Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘demokratie steyr’

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Bürger von Steyr

Ich bedanke mich bei ALLEN, die es möglich gemacht haben, dass WIR fristgerecht unseren Wahlvorschlag einreichen konnten, und somit als BÜNDNIS für STEYR zu den Gemeinderatswahlen im September 2015 antreten können.

WIR, verstehen UNS, als reine Bürgerbewegung, die mit legalen Mitteln, „Kraft des Gesetzes“ gegen Ungerechtigkeiten angeht.

WIR ALLE WISSEN, dass vieles im Argen liegt, jedoch schimpfen, sudern, jammern macht es nicht besser, sondern es passiert nur etwas, wenn man sich „aufrauft“, seinen inneren Schweinhund quasi überwindet, und sich mit Menschen zusammen tut, die ähnlich oder gleich denken.
Es ist UNS gelungen eine Gruppe zusammenzubringen, in der wir unsere Stärken bündeln können.

Meine Damen und Herren,
bei den letzten Gemeinderatswahlen 2009 war der Anteil der NIchtwähler mehr, als der Anteil der stimmenstärksten Partei,

grw-2009

Werte Bürger,
ein Bild spricht Bände, wenn die Nichtwähler die stimmenstärkste Partei ist, und dennoch nix zu sagen haben, dann ist das für UNS ein Arlarmzeichen.
Wer nicht wählt, und meint damit seinen Protest auszudrücken, der meint, jedoch der meint falsch, denn dann bestimmen wenige über mehr.
Denn was viele nicht WISSEN und nicht bedenken, die Nichtwähler Stimmen werden nämlich auf die Großparteien, den altherkömmlichen Systemparteien aufgeteilt.
Und somit unterstützen sie eigentlich jene, von dem man meint, man „schwächt sie.“

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Bürger, Menschen, Landsleute
demokratie01 Kopie

Ich bin überzeugter Demokrat, und die Menschen die sich beim Bündnis für Steyr engagieren, sind es ebenso.
Demokratie kennt keine Farben, Parteifarben, …. Demokratie kennt keine Nationalität, denn Demokratie ist schlicht und einfach gesagt:
VOLKSHERRSCHAFT, die Herrschaft des Volkes, und dessen sind WIR UNS bewusst.

WIR Bürger haben Rechte und Pflichten, doch UNS geht es in erste Linie um UNSERE RECHTE.
Der 1. Artikel des Bundesverfassungsgesetzes lautet:
Österreich ist eine demokratische Republik.
Ihr Recht geht vom Volk aus.
Mit diesem ersten Artikel ist alles gesagt.
und diesen 1. Artikel sollten ALLE KENNEN.

WIR sagen:
SOZIAL GERECHT = MENSCHENRECHT, siehe Artikel 25 allgemeinen Menschenrechte, die sind im Verfassungsrang, also GELTENDES RECHT

Eines unser Hauptthemen sind Finanzen:
2009 betrug der Schuldenstand der Stadt Steyr noch ca. 32 Millionen Euro,
2015 beträgt der Schuldenstand bereits 68,4 Millionen Euro(ohne den Frankenkredit)

Wenn man die Differenz hernimmt, meine Damen und Herren, sind das ca. 36 Millionen Euro, und das sind GELDER die der Steuerzahler „aufgedrückt“ bekommt.
Es sind 36 Gemeinderatsmitglieder in Steyr, dann hat ein jeder eine Verantwortung von 1 Million Euro, nun die SOLLEN das auch bezahlen, und dann kann man hochrechnen,
Wie groß die Verantwortung der einzelnen Parteien sind.
WIR sagen:
Für diese Schulden übernehmen WIR, die Bürger der Stadt Steyr, KEINE VERANTWORTUNG MEHR,
sondern da MÜSSEN die PARTEIEN selbst dafür sorgen, dass sie diese Schulden zurückzahlen, dh. jedoch nicht, dass sie sich aus Steuertöpfen bedienen können, sondern dass sie mal an IHRE VERMÖGEN gehen müssen, diese offen legen müssen, was angehäuft wurde, über all die Jahre, dass Transparenz erzeugt wird, …., was sie sich über Jahre, Jahrzehnte nicht mehr gemacht haben, …..

Der Bürger ist aus der Gesamthaftung der Gesamtschulden zu nehmen.

Denn WIR, WIR BÜRGER, WIR STEUERZAHLER sind nicht der Verursacher.
Kredite, Kreditverträge haben andere unterschrieben, ohne die STADT STEYR( die Bürger der Stadt Steyr) zu fragen.
WIR nennen das was WIR vorhaben, einen KASSASTURZ(= bekannt aus der Betriebwirtschaft, alles wird OFFENGELEGT, es erfolgt eine Neubewertung der Vermögensanteile der Stadt, oder der Volksmund sagt dazu: Was wiegt, des hats! ) bzw. SS = SCHULDENSCHNITT, KG = Kraft des Gesetzes, in dem Vokabular, das WIR benutzen.

WIR sind bereit Verantwortung zu übernehmen, denn diese Schuldenmacherei auf Kosten der Steuerzahler ist VERANTWORTUNGSLOS,
Kindern die noch nicht mal geboren sind, werden der SCHULDENRUCKSÄCKE umgehängt, das ist unter jeder Kritik, und WIR sehen auch nicht ein, dass die Schulden, Schuldzinsen, immer auf den Steuerzahlern, den BÜRGERN, eigentlich UNS ALLEN umgelegt werden, und auf UNS ALLEN LASTEN ….

Wenn aus UNRECHT, massive UNGRECHTIGKEITEN werden, dann können Sie annehmen, dass sich da eine Gruppe formiert – das Bündnis für Steyr – die mit LEGALEN MITTELN gegen diese Ungerechtigkeiten angeht.

Das rechtstaatliche PRINZIP besagt, das ALLE Bürger vor dem Gesetz gleich sind, und das Gesetz für ALLE und GLEICHERMASSEN gilt.
Der Bürger kann darauf vertrauen, dass die Gesetze von ALLEN eingehalten werden, und das Gesetz schützt den Bürger vor kriminellen, korrupten Elementen, Subjekten, Objekten, Organisationen, Personen.

Nun wenn ich heute Hr. Hackl die Frage stelle(Bürgerfragestunde
Wer übernimmt die Gesamthaftung für die Gesamtschulden der Stadt Steyr.
und er mir die Antwort gibt:
Die Stadt Steyr.
ff – https://steyr21.wordpress.com/2015/05/29/burgerfragestunde-die-zweite

Dann wissen Sie, meine Damen und Herren, genauso gut wie ich, was das bedeutet, denn es wird umgelegt auf ALLE Bürger der Stadt Steyr, dh. im Klartext, die nächsten Erhöhungen sind bereits beschlossene Sache, WENN man es nicht ändert.
UND DARUM STOPP, mit der Ausbeutung der Bürger,  der STEUERZAHLER
WIR zahlen ALLE schon genug Steuern, oft sogar doppelt und dreifach.

Die schwarze Null, wurde auch von Hr. Hackl propagiert, ich habe dem einen Artikel gewidmet
https://steyr21.wordpress.com/2015/06/17/die-schwarze-null/

Darum setzen WIR UNS ein, für Menschlichkeit, Menschenwürde, Chancengleichheit, Fairness, …., gerechte Verteilung.
einfach, ehrlich, fair, klar, wahr, authentisch, echt und GERECHT.

zum politischen Österreich, meine Damen und Herren, schauen Sie sich mal foglendes Bild an,

Folie333

Bilder sprechen Bände, Schwarz und Rot, die Farben des Klerus und Adel, wie im MITTELALTER, und/oder das zweite Bild zeigt, dass sich „die schwarze Peulenpest“ weiter ausbreitet,  …., sorry, wenn ich solch einen Vergleich bringe, jedoch sollten Sie sich mal dieses Video ansehen ….
„LH Pröll beschimpft Pfarrer“ – https://www.youtube.com/watch?v=X2MLSZeEoUM
und darum sollten Sie ALLE, UNSERE Beweggründe besser verstehen, WARUM WIR HANDELN …..

Spitzenkandidat ist Hr. DDr. Karl Miesenberger, Notarzt, Zahnarzt

Es wird eine Pressekonferenz geben, wo die lokale Presse im Detail informiert wird, ich werde Sie diesbezüglich rechtzeitig informieren.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte auch aus den BLOGS:
http://geld21.wordpress.com – Geld- und Finanzsystem
http://bildung21.wordpress.com – Bildung im 21. Jahrhundert
http://wirkandidieren.wordpress.com – Parteien unabhängig, Generationen übergreifend, Parteien übergreifend – PGP eben ….

Weitere Themen sind:
mehr Bürgerbeteiligung, mehr Mitsprache, mehr Eigenverantwortung, mehr Selbstverantwortung, ….., Förderung demokratischer Prozesse, … mehr Mitgestaltungsraum für die Bürger, kontinuierlicher Verbesserungsprozess durch die Bürger einleiten …., öffentliches Mangel- und Beschwerdemanagement ….

Soziales ( Pflege ist keine Akkordarbeit …), sozialer Wohnbau( Energieeffezienz bei Wohnanalgen, Wohnhaus mit autarker Energieversorung)

Verkehr ( Münichholz, Taborknoten, ….), Strassensanierung die längst überfällig ist in den Stadtteilen, Ennsleite, Münichholz, Tabor, ….neue Transportmöglichkeiten ….

Bildung & Kultur

Tourismus, Tourismuskonzept für die Stadt Steyr

Alternative Energie ( Forschung & Entwicklung im Bereichen Umweltschutz, Schonung der Umwelt, Alternative Energien, Natur beobachten, Natur verstehen, Natur kopieren, mit der Natur kooperieren ), Know How in Steyr für Steyr, für die Menschen im Land, für die Menschheit ( Vision: Steyr als Nabel der Welt, quasi als Tor und/oder Tür zur Welt), BIOTIK – Biologie gekoppelt mit Informatik

Effektivitität, Effizenz, führt zur Sparsamkeit und Wirtschaftlichtkeit in der öffentlichen Verwaltung, der öffentlichen Hand.
Stichwort: Reformieren anstatt Steuergelder verspekulieren

Also, WIR sagen ….
Die Vergangenheit reflektieren, die Gegenwart bewußt wahrnehmen, die Zukunft miteinander und zusammen gestalten.

Weitere Infos im Infoblatt.
http://peacemaker21.bplaced.net/bfs/bfs-infoblatt.pdf

WIR WOLLEN die SOUVERÄNITÄT, die Kontrolle über die Steuerausgaben, Steuerzahlungen zurück zu UNS, dem VOLK holen und bringen.
Rechtstaatliches und demokratisches Prinzip ermöglichen und wieder leben, vorleben.
WIR WOLLEN das WIR, als Bürger, die Gewinner sind, das fordert und fördert das GEMEINWOHLPRINZIP.
Lösungsmöglichkeiten, alternative Lösungen, von denen wir alle profitieren und mitpartizpieren können.

für Freiheit, Frieden, Gerechtigkeit,
harald alias peacemaker
Kurzform: hap
——————————————-
harald matschiner
Bürgerrechtler, Menschenrechtler
Sprecher Bündnis braver Steuerzahler
Sprecher BFS
Sprecher der/des GP
https://steyr21.wordpress.com
Steyr ist dort, wo’s Christkindl is …..
für einfachen, ehrlichen, direkten, gerechten Weg ….
T: +43 676 770 1997

bürger-bewegung-steyr02 Kopiemotivation01AND WE LOVE IT

IT’S TIME FOR CHANGE

A CHANCE FOR CHANCE

Altes vergeht, NEUES entsteht

gandhi02

Read Full Post »

Demokratie – Volksherrschaft, oder wie JETZT, …., hm?

Hallo Freunde, für die GEMEINSAME, GERECHTEN, GUTE SACHE …..
Meine Damen und Herren

nun, man sage den „roten Falken“; es ist „SCHLUSS mit LUSTIG“, und den „SCHWARZEN ADLERN“ kann man das a nu sagen,
für den „BLAUEN PAPAGEI“ und die „GRÜNE SINGDROSSEL“ für die gilt des a …., und die anderen im Parlament ….in und um die Regierungen ….

KLARTETXT:
Die REGIERUNG samt Anhang, kann man sehen als Management,
WIR, das VOLK sind der SOUVERÄN, sind die BOSSE,
wenn das Management, net im Sinne der Bosse handelt, sondern Fehlentscheidungen trifft, die die BOSSE so net wirklich wollen,
dann gehen einige Bosse her,
mit Verstand, Vernunft, HERZ, und Hirn, und nutzen, schöpfen den legalen Rahmen aus – ohne Gewalt – und entlassen das Management, dann sind die Damen und Herren der Regierung entbunden, und quasi „VOGELFREI“, dh. ANKLAGBAR, nach dem Gesetz der österreichischen demokratischen Republik,
nun und WIR haben net nur Pflichten, sondern auch RECHTE;
und jetzt gilt es in erste Linie mal die RECHTE zu wahren, zu schützen, einzufordern, meine Damen und Herren, Freunde,
und das machen WIR a in OBERÖSTERREICH so,

UBLÖ = unabhängige Bürgerlisten Österreichs, ein Zusammenschluss aller Bürgerlisten – einige Bürgerlisten in Oberösterreich sind schon im Gemeinderat tätig, uns einige stellen dort a den Bürgermeister,
jetzt mal für die Landtagswahlen im September 2015,
nachfolgend mit Unterstützung des Volkes für ganz Österreich …..
in meiner Heimatgemeinde, BBS = Bürger Bewegung Steyr, unabhängig, Generationen übergreifend, Parteien übergreifend, DEMOKRATIE = Volksherrschaft, und net Parteien- und/oder Personenherrschaft, HERRSCHAFTSZEITEN nu einmal ……

Anmerkung: für jene die da vlt. bei UBLÖ noch ein „D“ dranhängen, nun,
WIR sind net BLÖD, WIR wurden nur lange BLÖD gehalten, für dumm gehalten, jedoch mit dem is JETZT SCHLUSS, kapiert, ich hoffe, doch ….

Die Bürgerlisten sind selbstständig, …., selbstverantwortlich, eigenständig in den Dörfern, Gemeinden, Städten, …., und das bleiben die Bürgerlisten auch,
denn es geht darum, die Probleme vor Ort zu lösen,
dh. wir kommen dann auch weg von diesem ZENTRALSTAAT, der ZENTRALSTAATLICHKEIT, die jetzt, man könnte es vlt. so ausdrücken:
„Wie ein Damoklesschwert über unseren Köpfen schwebt!

Also, für die GEMEINSAM, GUTE, GERECHTE SACHE,
am 1.Juli Infoveranstaltung in Linz, Volkshaus Dornach …., 18.30 Uhr
https://steyr21.wordpress.com
wirsindkönig02 Kopie

Einfach erklärt ….., Leute, Freunde …..

UND zusammen SCHAFFEN WIR das A ….., A wie AUSTRIA, klar …..

.... WIR sind keine SKLAVEN ....

…. WIR sind keine SKLAVEN ….

und der EU – AUSTRITT wäre ein Schritt in die richtige Richtung, WIR, das groh des Volkes, sind nämlich keine SKLAVEN, WIR, sind der SOUVERÄN,
kurze Zusammenfassung:
http://peacemaker21.bplaced.net/bbs/euaus/

und Freunde, meine Damen und Herren, jede Stimme zählt, wenn heute nur mehr wenige ihr STIMMRECHT, ihr WAHLRECHT wahrnehmen, dann bestimmen, wenige über MEHR,
und das ist net im Sinne, eine wahren, echten, fairen, auf dem Gemeinwohl passierenden, transparenten, gerechten Demokratie.

und Freunde, meine Damen und Herren, jede Stimme zählt, wenn heute nur mehr wenige ihr STIMMRECHT, ihr WAHLRECHT wahrnehmen, dann bestimmen, wenige über MEHR,
und das ist net im Sinne, eine wahren, echten, fairen, auf dem Gemeinwohl passierenden, transparenten, gerechten Demokratie.

Unterstützen, Unterstützungserklärungen kann man am Gemeindeamt, an den Magistraten ab 7. Juli 2015 ausfüllen:
Es gibt zwei Unterstützungserklärungen,
eine für das Land, siehe Anhang, UBLÖ, Unabhängige Bürgerlisten Österreich
eine für meine Heimatgemeinde, siehe Link,
http://peacemaker21.bplaced.net/bbs/Zustimmungserkl%e4rung%20zur%20Kandidatur.pdf

Eine Zustimmungserklärung, Einverständniserklärung zur Kandidatur gilt auch als Unterstützungserklärung, der/die ZustimmerIn muss den Hauptwohnsitz in Steyr haben, er muss 18 Jahre alt sein.
Das gilt in übrigen für ALLE Gemeinden in Oberösterreich, lt. OÖ Kommunalwahlverordnung

Wenn Fragen sind, bitte mich zu kontaktieren, entweder per Email, oder per t:+43 676 770 1997

Die Zustimmungserklärungen kann man in Steyr hinterlegen,
Bei Cafe Hohlrieder,
Münichholzer Stube,
Stamperl,
Waldstube,
PIK ASS,

oder mich kontaktieren, dann hol ich diese persönlich ab.

Ort und Amtszeiten für Unterstützungserklärung, beginnend am 7. Juli. 2015:
• Linz: Neues Rathaus, Hauptstraße 1-5, 1. OG, Zimmer 1110, Einwohner- und Standesamt, Wählerevidenz, Mo und Do 7-12.30, 13.30-18 Uhr, Di und Mi 7-13.30 Uhr, Fr 7-14 Uhr
• Steyr: Rathaus, Stadtplatz 27, Erdgeschoß, Hof links, Zimmer 20, Wählerevidenz, Mo, Di und Do 8.30-12 und 13.30-16 Uhr, Mi und Fr 8.30-12 Uhr
• Wels: Rathaus, Stadtplatz 1, Erdgeschoß, Zimmer 36, Wähler- und Meldeservice, Mo-Fr 8-13, Mo, Di und Do 14-16.30 Uhr
• Übrige Gemeinden: beim Gemeindeamt zu den jeweiligen Amtsstunden

nähere Infos, finden sie hier
Bitte Freunde, Leute, Mitmachen, engagieren, und bitte unterstützen, weiterleiten, weitersenden, MUNDPROPAGANDA machen, denn eh schon WISSEN, es passiert NIX GUTES, außer man TUT es …..
Anmerkung:
Die Regierung samt Anhang bewilligt für jeden Wahlberechtigten 33 Euro Parteifinanzierung, bei ca. 6,8 Millionen Wahlberechtigten im Land, sind das ca. 224 Millionen Euro für eine Legislaturperiode, die WIR, das groh des Volkes, der Steuerzahler finanzieren, und da sind deren Gehälter, Spesen, Diäten noch nicht dabei ….

Freunde, meine Damen und Herren, es geht um einen gemeinsamen, gerechten, …., fairen Wandel, ändern WIR des, es geht um unsere Dörfer, Gemeinden, Städte, …., das Land …., und es geht um UNS MENSCHEN, Bürger und BürgerInnen, meine Damen und Herren, Freunde.
LG
harald alias peacemaker
Kurzform: HAP
——————————————————-

harald matschiner

Bürgerrechtler, Menschenrechtler

Sprecher des Bündnis braver Steuerzahler,

Sprecher der BBS,

Sprecher der/des GP

https://steyr21.wordpress.com

Steyr is dort, wo’s Christkindl is …..

herzfürsteyr-austria01 Kopie BÜRGER BEWEGEN STEYR

Read Full Post »

Sehr geehrte Damen und Herren,
Werte Steyrer und Steyrerinnen,

Heute möchte ich über ein Theme schreiben, dass uns wohl alle berührt, und doch ist es in unseren, ach so guten, alten westlichen Welt, ein Tabuthema, weil wer redet schon gern über Armut.
Arm sind andere, net ich …., sagt man.

Jedoch was ist Armut?
Wie ist Armut definiert?
Welche Arten von Armut gibt es?
Sie sehen Fragen über Fragen, und doch ist meiner Meinung nach, ein der größten Armut in unser Zivilisation, die Zeitarmut.
Wir verwenden heute kaum noch Zeit, über Dinge/Sachen nachzudenken, …..

Nun, jetzt werden einige wohl LAUT AUFSCHREIEN, wie kann er nur …..

Da werden einige sagen:
„Ich denke den ganzen Tag nach, wie mach ich das, wie mach ich das, und das, und das, und des a nun, aja und des darf a net vergessen, weil des so is ….., und um 20.00 Uhr bin i daheim, weil i mir die Nachrichten anschau …., dann geht’s nachher nu am Stammtisch, weil da haben wir heute wieder ne Debatte, was ma in den Nachrichten gehört haben …..“

Nun, sehen Sie, und genau deswegen ….., denken WIR nach, über Dinge/Sachen, die einfach scheinen, jedoch bei genauer Betrachtung, komplexer und komplexer werden …..

Also, wenn ich sage:
Die größte Armut ist die Zeitarmut, dann können Sie mir glauben, dass dies auch so ist.

Das WARUM, das werde ich wohl an einer anderen Stelle lösen ……

Was ich jedoch nicht verstehe ist, dass sich Österreich, eines der reichsten Länder der Erde, wo man von sich aus behauptet, das 7. Reichste Land zu sein, überhaupt ARMUT leistet, hm?

Kann mir das einer erklären, wohlan dann versuche ich es mal, mit Statisitiken, Daten und Fakten.

1385270690621-armut800

armutneu.5029223 armut-oesterreich-jedes-kind-232424_ihier auch eine Detailbericht aus dem Jahr 2013 – http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/soziales/gender-statistik/armutsgefaehrdung/index.html

Es gibt Kinderarmut, Working Poor People, Altersarmut, …., und, und, und …..
Jeden kann Armut treffen, jeden in dieser Gesellschaft, …., er braucht nur seinen Job verlieren, und dann kann es so passieren, das er/sie abdriftet, und zu den sozial Schwachen gehört.

Was jedoch für mich mitunter am schlimmsten ist, dass es Kinderarmut und Altersarmut in Österreich gibt …..
Leute, Armut ist schleichend, wo haben WIR uns hinentwickelt, hm?
Früher haben die Leit nu geredet, miteinander, Festl gefeiert miteinander, die Familien haben zusammen gehalten, da war ein Zusammenhalt, und heute, hm?
Wer ist Schuld, hm?
Sind wirklich alle so dagiert, hm?
Nix auslassen, hm?
Net auf den Nächsten schauen, hm?

Auseinander gelebt, keine Zeit mehr, i hab’s drawig …., und, und, und ….., ist das LEBEN, ist das LEBENSWERT?

Leute, in einem Land, in einem reichen, sozialen Land, im 7. reichsten Land der Welt, darf es überhaupt keine ARMUT geben.
Keine Kinderarmut.
Keine Altersarmut.
Keine Working Poor People.

GANZ EINFACH.
Die Starken helfen den Schwachen.

MENSCH = MENSCH, kein darüber, kein darunter.

und liebe Leute,
WIR haben eine Bundesverfassung, und es gibt die allgemeinen Menschenrechte.
Die allgemeinen Menschenrechte sind im Verfassungsrang, dh. sie sind geltendes Recht.
Und wenn ich sage GELTENDES RECHT, so haben diese MENSCHENRECHTE GÜLTIGKEIT, man tritt die MENSCHENRECHTE mit FÜSSEN, schon seit JAHREN, seit JAHRZEHNTEN, ….

und ich untermauere das, mit einem Auszug aus den allgemeinen Menschenrechten:

ich verweise mal auf den Artikel 25 – allgemeinen Menschenrechte,

Artikel 25
Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.

Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

ff – https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

Armut, liebe leute, kann jeden treffen, und wenn man sich die Statistiken vergegenwärtigt, dann ist es net nur in Österreich so, sondern in allen europäischen Staaten,

26s08ArmutinderEURiege

na klar, solche Statistiken sieht man net so oft, warum wohl, hm?
um weiterhin ein SYSTEM aufrecht zu erhalten, dass so net funktionieren kann ….., weil es den Zenit überschritten hat, hm?

Wenn heute soziale Parteien mit dem SLOGAN werben, für soziale Gerechtigkeit – da geht bei mir die HUTKREMPE hoch – weil das können sie sich am „HUT schmieren“, …..
wie lange wird das schon hergenommen, als SLOGAN, wie viele Jahre, Jahrzehnte, hm?
10 Jahre, 20 Jahre …., 30 Jahre …., hm?

Wenn ihr net seht, was da abgeht, meine Damen und Herren,
dann werdet ihr mit samt dieser „SOZIALEN GERECHTIGKEIT“ untergehen, baden gehen, den Bach runterschwimmen, und des ist so sicher, wie das AMEN im GEBET ….
Denn so ist es, und wer etwas anderes sagt, der lügt und schlimmer noch er ist ein REALITÄSTVERWEIGERER

Folie24

Weil, wenn man es einigen eh schon auf einen „silbernen Tablett“ serviert, und die nu immer net den Augen und Ohren öffnen, was da abgeht, und es da eigentlich „aller höchste Eisenbahn“ ist, um friedlich, freundliche, jedoch bestimmt und GERECHTE Massnahmen zu ergreifen, Reformen zu machen, ….., und schaut Euch mal die nachfolgenden Graphik gut an, des ist das BIP der USA, über einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren – ihr könnt auch vergleichsweise andere BIP’s hernhemen von anderen Staaten, sie sind im Kurvenverlauf ähnlich – jedoch ihr seht die SPITZEN, ….

man betrachte mal das BIP - Bruttoinlandsprodukt über einen längeren Zeitraum, ...., und dann sieht man, dann erkennt man .....

man betrachte mal das BIP – Bruttoinlandsprodukt über einen längeren Zeitraum, …., und dann sieht man, dann erkennt man …..

und bei solchen Spitzen, ist es immer zu größeren Kriegen gekommen, 1. Weltkrieg, 2 Weltkrieg, wenn das so weiter geht,
und keiner was tut, und niemand hat es gesehen, weil alle wie IRR herumlaufen, nix HÖREN, NIX SEHEN, nur ICH, ICH, ICH, nur an sich DENKEN, ….., und sich denken, a geh, wird schon net so schlimm werden, und betreffen a was, betreffen tut es mi ja eh net, eh zuerst die anderen, ….usw.

dann sage ich:
DIe Menschheit net LERNFÄHIG ist, weil die Menschheit net LERNEN WILL, aus der Geschichte, und immer und immer wieder dieselben Fehler gemacht werden dann „haut ihr Euch die Nasen“ an, „schlagt Euch die Schädel ein“, „zieht wieder in den Krieg“, und was dann, dann ist wieder großer Jammer und Geheul, weil Zerstörung, und schlimmer, Tod, Not, Trauer, Elend, Leid …., zieht ein ….
und i sag Euch JETZT eines, und das merkt Euch, ein für ALLE MAL:
Gewalt erzeugt wider Gewalt,
und alles was man mit Gewalt erlangt, ist nur von kurzer Dauer, denn es fällt in sich zusammen und/oder löst sich auf …..
dasselbe gilt durch Unrecht und/oder Ungerechtigkeit erworbenes …..auf gut deutsch …. „man hat einen über’s Haxl gehaut, dass man dadurch Vorteile erlangt hat“ ….., ihr wißt schon, was damit gemeint ist …., „seid ja net von gestern“

Prediger predigen,
doch bei all den predigten, sind sie immer mit ❤ HIrn, Verstand und Vernuft, bei der Sache ….

Lehrer lehren,
und bei all den lehren und lernen, sind sie immer mit ❤ HIrn, Verstand und Vernuft, bei der Sache ….

und ein predigender Lehrer,
naja, da potenziert sich das GANZE nu ein wenig ……

so und zum Schluss, meiner „LEHRSTUNDE“,

SOZIAL GERECHT = MENSCHENRECHT

und unseren Slogan „untermauere“ ich nochmals

nochmals verweise mal auf den Artikel 25 – der allgemeinen Menschenrechte,

Artikel 25
Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.

Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

ff – https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

Also, das ist geltendes Recht, und in vielen Staaten sind die allgemeinden Menschenrechte im Verfassungsrang, ….und ihr wisst schon, so ein „DING“, wie die Verfassung gewährleistet eine demokratische Republik.
und weil WIR schon bei der Bundesverfassung sind, hier auch nochmals der 1. Artikel des B-VG(=Bundesverfassungsgesetzes):
Österreich ist eine demokratische Republik.
Ihr Recht geht vom Volk aus.

und zu den Baugesetzen, zu den Bauprinzipien der demokratischen Republik, gehört vor allem das demokratische Prinzip:
Das demokratische Prinzip hat zwei wesentliche Inhalte:

1.)Einrichtungen und AmtsträgerInnen des Staates müssen jede ihrer Entscheidungen und Handlungen gegenüber allen BürgerInnen verantworten.

2.)Die politische Freiheit aller BürgerInnen soll verwirklicht und gesichert werden. Alle BürgerInnen sollen sich frei an der politischen Meinungsbildung und an Wahlen beteiligen können, jeder soll die Möglichkeit haben, auch selbst politisch aktiv zu werden.

also, in diesem SINNE, seine RECHTE kennen, heißt sie LEBEN, einfordern, WIR sind keine Bittsteller, sondern jene die FORDERN, und wenn diese FORDERUNGEN, net zu unsere Zufriedenheit erledigt werden, nun, liebe LEUTE, dann gibt es ein einfaches, demokratisches Mittel, das nennt sich WAHLEN, ….

Klar so weit,

und ich(WIR) wollen keine Politik, Politiker, sondern WIR WOLLEN eine einfache, ehrliche, faire, auf Gemeinwohlprinzipien passierende, echte und wahre Demokratie – von Mensch zu Mensch, von Menschen, mit Menschen für Menschen

https://menschen21.wordpress.com/2015/06/02/die-wahre-demokratie/

BITTE LESEN,

einfach, ehrlich, fair, wertschätzend, offen, transparent und vor allem GERECHT.

Wir Menschen haben Pflichten, das ist schon klar.

WIR Menschen haben jedoch auch Rechte, und diese Rechte gilt es zu wahren, zu bewahren, zu schützen, und/oder einzufordern, wenn sie nicht eingehalten werden.

Friedlich, freundlich, jedoch bestimmt und vor allem GERECHT

Menschen helfen Menschen,

Menschen helfen sich gegenseitig, die Starken sind dazu angehalten den Schwachen zu helfen, und nicht dazu Schwache mehr und mehr auszubeuten.
Ihr wisst schon, was damit gemeint ist, seid ja net „auf der Nudelsuppe dahergeschwommen“, oder?

Also, WENN ihr das unterstützen WOLLT, ein friedliches, freundliches, transparentes, wertschätzendes, offenes, einfaches, ehrliches, …., und vor allem GERECHTES Projekt, ein GEMEINSCHAFTSPROJEKT, dann unterstützt ES, denn es werden EUCH dabei keine Steine in den Weg gelegt …..

hier ist das UNTERSTÜTZUNGSFORMULAR
i love steyrDU DOCH AUCH ….

BÜRGER BEWEGEN STEYRBürgerlich, Bürgernah, Solidarisch, Souverän
WÄHLBAR weil UNABHÄNGIG und BÜRGERNAH

❤ HOPE & PEACE ❤

Lg
hap
harald alias peacemaker
——————————————————-
harald matschiner
Bürgerrechtler, Menschenrechtler
Sprecher des Bündnis braver Steuerzahler,
Sprecher der BBS,
Sprecher der/des GP
https://steyr21.wordpress.com
Steyr is dort, wo’s Christkindl is …..

Read Full Post »

Werte Damen und Herren,
Werte Steyrer und SteyrerInnen,

Nun, die schwarze Null, geistert herum, in der Stadt Steyr …..
Anmerkung:
I kann mich noch an einen Finanzminister erinnern, aja, der hieß KHG:
und der hat sich auch selbst gelobt, weil er ein ausgeglichenes Budget „hinzaubert“ hat ….
Nun, er lobt sich heute noch, da hat er mal gesagt:
Er ist der einzige Finanzminister der Republik Österreich, der eine „SCHWARZE NULL“ zusammengebracht hat …., und sie wissen ALLE, WARUM,

einfache Erklärung:
Zauberwort – PRIVATSIERUNG – kommt aus dem lat. privare, heißt berauben, vorenthalten …..
nun, und der KHG hat noch einiges gemacht, ich möchte jedoch da jetzt net ins Detail gehen ….

Schauen WIR mal nach Steyr …..
Die Schwarze Null, wurde verkündet ….
Lassen sie sich jedoch von der „Schwarzen Null“ net in die Irre führen, das Wort „Abgang“ ist nur ein anderes Wort für Neuverschuldung.

und die Frage ist und bleibt:
Wer übernimmt die Gesamthaftung für die Gesamtschulden der Stadt Steyr?

Meine Frage bei der letzten Bürgerfragestunde, ….

und der Hr. Bürgermeister, der ja auch gleichzeitig Finanzreferent ist, gibt zur Antwort:
Die Stadt Steyr.

Nun, die Stadt Steyr, dass sind WIR ALLE, WIR Bürger und BürgerInnen der Stadt Steyr, WIR MENSCHEN, die WIR in dieser Stadt wohnen, arbeiten, leben, …
WIR, die WIR ALLE Steuern zahlen, jeden Tag, jedes Monat, jedes Jahr, ….

Also zahlen WIR ALLE diese Schulden, und die Zinsen für die Schulden, und die Zinseszinsen für die Schulden, in Form von Steuern, Gebühren, ….etc.

doppelt und dreifach, meine Damen und Herren, verstehn Sie das?

Es ist an der Zeit, dass WIR Demokratie leben.
WIR Bürger haben Rechte und WIR haben Pflichten, jedoch viel mehr geht es um unsere RECHTE, die sind zu wahren, zu bewahren, zu schützen, gegebenfalls einzufordern, mit legalen Mitteln.

hier ist auch die Zusammenfassung der letzten Bürgerfragestunde ….
https://steyr21.wordpress.com/2015/05/29/burgerfragestunde-die-zweite/

es gibt Bürgerbewegungen, Bürgerlisten, Bürgerinitativen, ….im ganzen Bundesland, und in Oberösterreich – die UBL, die unabhängigen Bürgerliste(n)

und es is a realtiv einfach erklärt, WARUM?
Weil WIR wollen keine Politik, keine Politiker, keine Parteimarken, keine Parteibüchin, ….
sondern WIR wollen einfache, ehrliche, auf dem Gemeinwohlprinzip passierende echte, wahre Demokratie – von Mensch zu Mensch, von Menschen, mit Menschen, für Menschen, denn schlussendlich sollte es ja so sein,
Menschen helfen Menschen, Menschen helfen sich gegenseitig ….
einfach, offen, ehrlich, transprent, …., und vor ALLEM GERECHT!
https://menschen21.wordpress.com/2015/06/02/die-wahre-demokratie/
Bitte LESEN

und meine Damen und Herren, vom Sudern, Jammern wird es net besser, sondern nur durch GEMEINSAMES Handeln, TUN ….
Partei(en) unabhängig, Generationen übergreifend, Parteien übergreifend …., schlussendlich leben WIR im 21. Jahrhundert, …., a wenn es manche gibt, die das net wahrhaben wollen,….

im ürbigen mein Blut ist Rot, und ich stehe auf soziale Gerechtigkeit, daher auch mein Slogan:

SOZIAL GERECHT = MENSCHENRECHT

und des kann ich auch „untermauern“,

SOZIAL GERECHT = MENSCHENRECHT

Auszug der allgemeinen Menschenrechte ….
Artikel 25
Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.

Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

WIR, Bürger, WIR MENSCHEN haben PFLICHTEN, is schon klar,
jedoch haben WIR auch RECHTE; und diese RECHTE gilt es zu wahren, zu bewahren, zu schützen, und einzufordern, wenn sie net eingehalten werden, friedlich, freundlich, jedoch bestimmt und GERECHT!

im übrigen sind die Menschenrechte im Verfassungsrang, also, GELTENDES RECHT!!!!

https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

man sollten mal die Damen und Herren, aus den Regierungen fragen, wie lange  es schon die Menschenrechte gibt?

Es gibt ja eine Partei, die wirbt mit sozialer Gerechtigkeit, schon seit mittlerweile Jahren, Jahrzehnten, jedoch WIR, WIR Menschen, spüren nix davon, i weiß net, was da einige unter sozialer Gerechtigkeit verstehen, ob sie das auch verstehen, keine Ahnung, …..
Denn alles wird teurer, die Reallöhne sinken, es sieht jeder selbst, was ihm am Ende des Monats bleibt, bzw. ob ihm am Ende des Monats noch etwas bleibt ….
und man könnte auch sagen, ich rede auch mit vielen, kein Auskommen mehr mit dem Einkommen.

daher mein Damen und Herren, bin ich der Meinung, eine Änderung, Veränderung täte gut.
einfach, ehrlich, fair, bürgerlich, brügernahe, wertschätzend, transparent, …., und GERECHT.
hier ist auch unser Infoblatt

und eh schon WISSEN, mir liegt was an GERECHTIGKEIT, SOZIAL GERECHT = MENSCHENRECHT!!!

Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit ….und Gerechtigkeit impliziert bei mir noch:
Menschlichkeit, Menschenwürde, Fairness, Chancengleichheit, …., gerechte Verteilung.

.... WIR SIND'S ....

.. WIR Bürg er, WIR Menschen bewegen was ..                          …. GEMEINSAM ….

ein herz für steyr

mfg
harald matschiner
————————-
harald matschiner
Bürgerrechtler, Menschenrechtler
Sprecher des Bündnis braver Steuerzahler,
Sprecher der BBS,
Sprecher der/des GP
https://steyr21.wordpress.com
Steyr is dort, wo’s Christkindl is …..

ja, genau, JETZT

BÜRGER BEWEGEN STEYR

motivation01

Read Full Post »

Hallo an alle, die bereit sind, an der Zukunft mitzuarbeiten!

Wenn in der Politik etwas geschieht, was uns nicht behagt, habe ich schon Worte gehört:
„Ich kann ja nichts dafür tun, dass es anders wird!“
Österreich ist wertvoll – wir sind stark, wenn wir uns auf unsere eigenen Beine stellen!

Hiermit möchten wir auf eine Möglichkeit hinweisen:
Derzeit gibt es an jeder Gemeinde den Aushang von der bevorstehenden Eintragungswoche vom 24.Juni bis zum 1.Juli zum Volksbegehren für den Austritt Österreichs aus der EU.

Volksbegehren

WIR sind der Souverän, WIR, das VOLK

Mehr Info : http://www.volksbegehren-eu-austritt.at

Von den Medien wird die Information derzeit blockiert.

Handle nach Deinem Interesse! HANDLE JETZT!

Es wäre sehr hilfreich, wenn möglichst viele Österreicher über diese einmalige Chance informiert werden !

Michael-Friedrich Vogt spricht mit Inge Rauscher

WIR freuen uns über alle, die das Denken auch ins Handeln, Tun umsetzen!

BÜRGER BEWEGEN STEYR

ZUSAMMEN die ZUFKUNFT mitgestalten
MACHT MIT!!!!

Read Full Post »

Sehr geehrte Damen und Herren,
Werte Steyrer und SteyrInnen,

Am 28.5.2015, 13.00 Uhr, war es wieder mal soweit, es war wieder Bürgerfragstunde:
Meine Frage war:
Wer übernimmt die Gesamthaftung für die Gesamtschulden der Stadt Steyr?
Der Hr. Bürgermeister Hackl, hat gesagt:
Die Stadt Steyr.

Das wars, er zählte noch einige, seiner Ansicht nach, „seine Erfolge“ auf, und redete noch von Vermögen, doch das war es dann auch schon, das genau Protokoll wird nachgereicht ….

Ich hätte eigentlich mehr vorbereitet gehabt, jedoch kam es nicht dazu, weil mir nur eine Frage gestattet war, jedoch hier meine Vorbereitung zum LESEN, wer es näher wissen will, der kann es hier lesen, …..
http://peacemaker21.bplaced.net/bfs/bfs280515.pdf

So und hier mal mein Resümee, über die letzen Tage, Wochen, Monate, Jahre …..

Sehr geehrter Hr. Bürgermeister
Sehr geehrte Damen und Herren,

Wenn Sie sagen, die Verantwortung liegt bei der Stadt Steyr, so ist der Begriff „die Stadt Steyr“ näheren zu definieren, sodass ALLE WISSEN, was damit gemeint ist.

Also, die Stadt Steyr, das sind WIR, Menschen, die Steyrer und SteyrerInnen, und das sind nach der letzen Erhebung ca. 38.395 Menschen. ( Stand Oktober 2009 ).

Also, haben die Steyrer, die SteyrerInnen die Verantwortung, hm, oder?
Auch für den Schuldenstand?

Die Gesamtschulden der Stadt Steyr betragen, so nach ihrer Aussage Hr. Bürgermeister Hackl am 22. Jänner 2015, 68.400.000 Euro.
Anmerkung: Da ist der Frankenkredit noch nicht eingerechnet.

Wenn man sich jedoch die Budgetsitzungen der letzten Jahren her nimmt und genauer betrachtet, haben Sie immer mehr Schulden gemacht, und ich kann mich da noch an eine Budgetsitzung erinnern, das war 12/2014 da haben sie gesagt, die Stadt Steyr, wir haben einen Abgang von x Millionen Euro.
Abgang um das Wort „Abgang“ richtig zu definieren, ein Abgang ist nur ein anderes Wort für Neuverschuldung.

Also Klartext, oder wie sagt man: „Butter bei die Fische“:
in einer Legislaturperiode von 6 Jahren haben Sie Schulden angehäuft, wie „STABSOFFIZIERE“, das ist net im Sinne einer wahren Volksgemeinschaft, auch dann nicht, wenn man „Holdings“ gründet, denen Grundstücke verkauft, und die dann als VERMÖGEN der Stadt Steyr bewertet und ausweist.
Als Finanzreferent haben Sie die Verantwortung, mit ihren Stab, ihren Mitarbeitern, es obliegt jedoch dem Volk, darüber Kontrolle auszuüben, …., das passiert jedoch nicht in dem Ausmaße, wie WIR UNS das vorstellen, ….

Cicero

Zur Erinnerung und Ergänzung, das demokratische Prinzip hat zwei wesentliche Merkmale:
1.)Einrichtungen und AmtsträgerInnen des Staates müssen jede ihrer Entscheidungen und Handlungen gegenüber allen BürgerInnen verantworten.
und die Betonung liegt hier auf dem Wort, ALLEN Bürger und BürgerInnen, denn schlussendlich zahlen WIR, ihre Gehälter.

2.)Die politische Freiheit aller BürgerInnen soll verwirklicht und gesichert werden. Alle BürgerInnen sollen sich frei an der politischen Meinungsbildung und an Wahlen beteiligen können, jeder soll die Möglichkeit haben, auch selbst politisch aktiv zu werden.
Wenn Sie, Hr. Bürgermeister über die Vermögenswerte reden, dann muss man sich doch die Frage stellen, wer schafft Vermögen bzw. wie bewertet man Vermögenswerte?
zu solchen Diskussionen kommt es gar net, weil Sie dies nicht zulassen, …..

Vermögen, schon die Pharaonen haben gewusst, dass man sich nichts mitnehmen kann, kein Gold, kein Geld, keinen irdischen Besitz, ……

Als Lehrer und vor allem Mensch sage ich es mal einfach, Herr Bürgermeister:
Sie sind nicht kritikfähig und lassen in ihrem Umfeld keine Kritik zu.
und noch eines:
Zahlen, Daten und Fakten verschwinden nicht, wenn man sie schön redet, anders darstellt, und/oder gar ignoriert.

Als ich am Bürgermeisterstammtisch in Christkindl war, da haben Sie „ihre Erfolge“ aufgezählt, und da hat einer mal Kritik an Ihnen geäußert, da Hr. Leschanovsky, der ist Unternehmer in Steyr und Steuerzahler, Arbeitgeber, und Sie haben den als „Bonzai – Kojak“ bezeichnet, als Mensch, lieber Hr. Bürgermeister Hackl, haben Sie sich da disqualifiziert, sorry dass ich das jetzt so sagen muss, doch als Lehrer habe ich WERTSCHÄTZUNG gegenüber ALLEN Menschen, und das bringe ich auch meinen Schülern bei, Wertschöpfung braucht zu aller erst mal Wertschätzung, ….
Ich kann gut zuhören, und ich kann auch mal den Ton angeben, und heißt es nicht auch:
„Der Ton macht die Musik.“

und wenn Sie, Hr. Bgm. Hackl, gegen das „BLOGGEN“ in sozialen Netzwerken sind, und dann jene, die ihre Meinung äußern, auch noch Beleidigen, wie zb. wegen Rechtschreibfehler ….
hier mal eine Anmerkung:
Es ist zu unterscheiden ob es ein Rechtschreibfehler ist, und/oder ob es ein Tippfehler ist, und im Grunde verweise ich auf eine „Studie von Cambridge“, dass nämlich der Mensch, das menschliche Gehirn, nicht einmal die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge stehen müssen, sondern egal wie die stehen, den Sinn kann man aus Sätzen sehr wohl herauslesen.
Hier – http://www.programmwechsel.de/humor-lustige-witze/lachen/studie-englische-universitaet.html

Wie Sie sich, eine Bürgerfragestunden vorstellen, das ist wohl alles andere, als ich mir eine offene, ehrliche, faire, fair geführte Bürgerfragestunde vorstelle, ….

und darum trennen uns da auch „WELTEN“, …..

Jedoch ich bin für das ….

BÜRGER BEWEGEN STEYR

Partei(en) unabhängig, Generationen übergreifend, Parteien übergreifend

Wie sie auch zugegeben haben, lesen Sie ja meine Artikel, Kommentare, ….., unter anderem – EIN HERZ FÜR STEYR – is von mir, 09/2014 bereits geschrieben, ich schon bemerkenswert, dass die SPO dann auf einmal „UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR STEYR“ als Kampagne hat, hm?

Wenn jetzt einer das von außen betrachtet, unparteiisch ist, da würde glatt vermuten und sagen:
„Da steckt wohl Ideenklau dahinter“

Nun ja, es ist, wie es ist, Herr Bürgermeister Hackl, ich spreche OFFEN, ehrlich, mir liegt was an der Stadt Steyr:
Ich habe schon vor der Finanzkrise 2008, in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen; Hr. Bürgermeister Hackl, drauf hingewiesen, dass die Kluft zwischen arm und reich immer größer wird, und das hier Bedarf besteht, zb. neues Lohn- und Einkommenssteuersystem, gerecht, einfach, verständlich für ALLE und FAIR, darauf haben Sie mir geantwortet:
Das Lohn- und Einkommenssteuersystem ist eh inflationsbereinigt:
Jeder der sich mit Menschen unterhält, mit den Bürgern und Bürgerinnen in der Stadt, im Land, der weiß das dem nicht so ist, Sie Hr. Bürgermeister haben das ignoriert, und damals waren Sie noch Gemeindesekretär, und weil all das REDEN, nicht fruchtet, und weil es nicht besser geworden ist, sondern eher schlechter, werden WIR UNS auch organisieren.

Bürger organisieren sich, Menschen organisieren sich, von Bürgern für Bürger, von MENSCH zu MENSCH, ….für eine einfache, ehrliche, transparente, bürgernahe Politik in der Stadt Steyr.

 

Nun, es heißt, Hr. Bürgermeister Hackl, die Hand, die „unsichtbare Hand“ die einem füttert die beißt man nicht, wer ist wohl mit der „unsichtbaren Hand“ gemeint, hm?

Die unsichtbare Hand erkläre ich mal so:

.... WIR SIND'S - DIE KÖNIG ....

…. WIR SIND’S – DIE KÖNIGE ….

Verfallen Sie nicht in den Glauben, das eine kleine, engagierte, ideenreiche Gruppe von Menschen, nichts ausrichten kann, denn wie die Geschichte lehrt, ist durch solche Menschen erst eine Änderung hervorgegangen und entstanden.
Wünsche noch einen schönen Tag, oder wie sagt man auf gut deutsch,
gehabet Euch wohl
mfg
harald matschiner
Sprecher der BBS (Bürger Bewegung Steyr, Bürger bewegen Steyr)

und was sagen Sie zu unseren LOGO, hm?

.... von Bürgern, für Bürger, von Mensch zu Mensch ....

…. von Bürgern, für Bürger, von Mensch zu Mensch …. einfach BÜRGERNAH ….

ei ja, sollte vlt auch noch gesagt werden, ich habe Ververfassungsrecht, Verwaltungsrecht während meiner Studienzeit gemacht, und mit dem ABGB, StGB, …, und den anderen Gesetzen bin ich auch vertraut, …
daher, sollte UNS zu Ohren kommen, dass Menschen Angst gemacht wird, Menschen verängstigt werden, eingeschüchtert werden, bedroht werden in irgendeiner Form, und oder „durch den Kakao gezogen“….., diskreditieren, …., so werden WIR gegen denjenigen und/oder diejenigen rechtliche Schritte einleiten,
WARUM, ganz einfach,
WIR leben net in einer Diktatur, sondern in einer demokratischen Republik, und da macht keiner irgendwem Angst ….
im übrigen, sollte jeder ja die Gesetze kennen, und die gelten für alle, steht auch im StGB und zwar für den oben beschrieben Tatbestand käme §105 in Frage, und somit lassen WIR das GESETZ mal für sich sprechen, ….
http://dejure.org/gesetze/StGB/105.html

http://www.jusline.at/105_N%C3%B6tigung_StGB.html

Meine Damen und Herren,
Wir LEBEN in einer demokratischen Rpublik.
1. Artikel des Bundesverfassungsgesetz:
Österreich ist eine demokratische Republik.
Ihr Recht geht vom Volk aus.

auch auf den Fall hin, dass ich mich jetzt zum 1000 x wiederhole,
Recht ist, was RECHT ist, und das Volk, WIR, WIR haben net nur Pflichten, sondern WIR haben in erste Linie RECHTE, und die gilt es einzufordern, einzuhalten, vorzuleben ….

mfg
harald matschiner
Sprecher der BBS

Read Full Post »

Einen wunderschönen guten Tag,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

Am 22.1.2015 um 13.00 Uhr war es soweit, die erste Bürgerfragestunden in der Stadt Steyr wurde abgehalten.

Nun, ich war einer der ersten, der diese Möglichkeit nutzte, und eine Frage stellte.
Meine Frage lautet(e):
Wie hoch ist der aktuelle Gesamtschuldenstand der Stadt Steyr?

Ich gebe es zu, ich war ein wenig aufgeregt, als ich vor das Gremium trat, doch das legte sich.
Das Gremium setzte sich wie folgt zusammen:
Hr. Bürgermeister Hackl, die Stadträte, die Gemeinderäte, die Presse, und interessierte Bürger und Bürgerinnen.

Ich stelle diese Frage dem Gremium:
Wie hoch ist der aktuelle Gesamtschuldenstand der Stadt Steyr?

Der Bürgermeister, Hr. Hackl antwortet:
68,48 Millionen Euro.

Für alle noch mal zum Mitschreiben 68.480.000 Euro.
Darauf hin meine Zusatzfrage:
Ist das die Wahrheit?

Der Hr. Bürgermeister Hackl antwortete:
„Ich bin ja nicht blöd, ….“
(meine Anmerkung: Das war nicht die Frage …..)
Nun die Regeln bei der Bürgerfragestunden lauten:
1 Frage und 1 Zusatzfrage,
auf das verwies dann auch der Bürgermeister, Hr. Hackl, und sagt:
„Die Zusatzfrage habe ich schon gestellt, …., und der Hr. Pragerstorfer hat eine Frage bezüglich des Franken Kredits, ….“
siehe weiter unten…..

Nun, ich wandte mich noch mal an das Gremium und sagte:
Meine Damen und Herren,
denken Sie mal nach, auf welchen Rücken wird das ausgetragen?

Ich hatte dieses Bild vor meinen Augen …..

SCHULDEN ZAHLER????

und an was DENKEN SIE?

und setzte mich anschließend nieder.

Das war also meine erste Frage, Bürgerfragestunde mit meiner Beteiligung,

Die Regeln für die Bürgerfragestunde finden Sie hier zum Nachlesen:
http://www.steyr.at/system/web/zustaendigkeit.aspx?menuonr=225064310&detailonr=225064294

Meine Einsicht, meine Erkenntnisse aus der 1. Bürgerfragestunde in der Stadt Steyr:
Meine Damen und Herren,
als überzeugter Demokrat, bin ich der Meinung, dass jeder BÜRGER das RECHT hat, Fragen zu stellen, berechtigte Fragen zu stellen, denn Demokratie ist Volksherrschaft, die Herrschaft des Volkes, und in einer offenen, ehrlichen Gesellschaft, Zivilgesellschaft sollten wir dieses RECHT wahr nehmen, vermehrt wahr nehmen, denn Schimpfen und/oder Sudern bringt keinem etwas, es macht höchsten Falten, graue Haare, …., und evt. krank.
Also, nutzen sie, nutzen wir diese Gelegenheiten, fragen Sie, dass was Sie bewegt, wo sie mehr Wissen wollen, denn schlußendlich ist das UNSERE STADT, und da WOLLEN WIR doch WISSEN, was so passiert, nicht hinter den verschlossenen Türen, sondern bei OFFENEN TÜREN.
Als Lehrer sage ich zu meinen Schülern immer folgendes:
„Es gibt keine dummen Fragen, nur ….“ und dann antworten die Schüler selber, „dumme Antworten.“

Meine Damen und Herren, es gibt auch ein Sprichwort:
„Wieso, warum, wer nicht fragt, bleibt ewig dumm“, wie gesagt, das ist ein Sprichwort, den Reim daraus kann sich jeder selbst machen ….

Sehr geehrte Damen und Herren,
das sollten auch ALLE WISSEN:
Die Verfassung eines Landes, eines Staates, unseres Landes, unseres Staates gewährleistet das auch:

1. Artikel der Bundesverfassung, Bundesverfassungsgesetz(B-VG):

Österreich ist eine demokratische Republik.
Ihr Recht geht vom Volk aus.

darüber hinaus steht noch folgendes dazu:

Einrichtungen und AmtsträgerInnen des Staates müssen jede ihrer Entscheidungen und Handlungen gegenüber ALLEN BürgerInnen verantworten.

Die politische Freiheit aller BürgerInnen soll verwirklicht und gesichert werden.
Alle BürgerInnen sollen sich frei an der politischen Meinungsbildung und an Wahlen beteiligen können, jeder soll die Möglichkeit haben, auch selbst politisch aktiv zu werden.

Nun, es heißt wo kein Kläger da kein Richter, und ich richte nicht, sondern ich nehme meine Rechte, als Bürger der Stadt Steyr wahr, und wenn ich etwas genauer wissen will, dann informiere ich mich, und dann stelle ich Fragen, berechtigte Fragen, und ich frage zur meiner Eingangsfrage hinzu:
Wann ist genug, genug?

und wer kann diese Frage beantworten, hm?

Denken sie mal nach, hinterfragen sie, stellen sie berechtigte Fragen, schauen Sie über den Tellerrand, schauen sie über den „Horizont“ ….

Worte sind nicht nur Worte, sondern in einer offenen Gesellschaft, in einer Zivilgesellschaft soll und muss es möglich sein, seine Meinung frei zu äußern, kritisch gegenüber dem „System“ zu sein,  jedoch DEMOKRATIE zu leben, bedeutet auch, sich in demokratische Prozesse zu integrieren, sich einzumischen, andere Meinungen zu akzeptieren über Grenzen( Partei politische GRENZEN …) hinaus, kein Mensch soll Angst haben, Angst haben müssen, nur weil er jetzt Fragen stellt, die anderen vlt. nicht passen, dass er Angst hat in der „Versenkung zu verschwinden“, und/oder „abgesägt wird“, denn wenn Demokratie Angst macht, wenn Menschen in einer Demokratie Angst haben, Fragen zu stellen, wenn sie dafür von anderen ausgegrenzt, angefeindet, anders behandelt werden, etc., dann muss man sich fragen:
Sind WIR noch DEMOKRATIE?
bzw.
LEBEN WIR DEMOKRATIE?
bzw.
Was hat das noch mit DEMOKRATIE zu tun?

Als die 1. Bürgerfragestunde zu Ende war, ging ich mit Hr. Pragerstorfer raus.
Hr. Pragerstorfer stellte die Frage:
Welche Auswirkungen hat der Franken Kredit auf die Stadt Steyr?
Wer ist dafür verantwortlich?
Anmerkung von meiner Seite:
Es gibt zu der 1. Bürgerfragestunde ein Protokoll, jeder kann sich das mal durchlesen.

Nähere Details zum Franken – Kredit der Stadt Steyr finden Sie hier:
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/steyr/Frankenkredit-verteuerte-sich-fuer-die-Stadt-ueber-Nacht-um-2-8-Millionen;art68,1607196

Wir gingen noch auf einen Kaffee, und ich schätze Hr. Pragerstorfer, für seine ehrliche, aufrichtige Art, der sich, so wie ich, für Demokratie, demokratische Prozeße interessiert, sich einbringt, ….
als wir den Gemeineratssaal verlassen haben, habe ich jemand( ich weiß, wer es war, ….) sagen hören:
Wo kein Kläger da kein Richter, …..
Nun es obliegt Ihnen, werte Leser und Leserinnen, sich daraus eine Meinung zu bilden.
Ich sah auch die Fragen, die sich einzelne Personen stellten:
Was hat das für einen Sinn?
Sind sie nun gescheiter geworden?
und ähnliches ….

Meine abschließende Meinung dazu, zur ersten Bürgerfragstunde in der Stadt Steyr:
Es ist ein Anfang, liebe Leute, ….

Meine Hoffnung ist, dass sich mehr und mehr und mehr Menschen, Generationen übergreifend und Partei(en) übergreifend wieder für Demokratie, die Politik die DEMOKRATIE macht, die wahre Demokratie ausmacht, interessieren sollen/können, sie sich einbringen, mitgestalten, ….
sie Fragen stellen, sie dadurch Wissen, Einsicht und Erkenntnis erlangen, und dass wir den Raum, den öffentlichen Raum, dadurch für alle Lebenswert machen, Lebenswert gestalten, ….
Somit ist es möglich, im 21. Jahrhundert, ein Bewusst sein für Demokratie, für demokratische Prozesse neu zu definieren, neu zu gestalten, und vor allem zu LEBEN, vor zu LEBEN, denn im 21. Jahrhundert, meine Damen und Herren, braucht es keine Verlierer mehr, sondern ich bin der Meinung, alle Probleme kann man friedlich, freundlich, demokratisch und im KONSENS lösen, (einer meiner Standprunkte ist auch: KONSENS statt NONSENS), indem wir die Vielfalt akzeptieren, die das LEBEN bietet, jedoch nicht einfältig sind, bei der Suche nach Lösungungsmöglichkeiten …
Darum sage ich auch:
„Wo ein Wille, da immer ein Weg, wer sich nie auf den Weg macht, der kommt auch nirgendwo hin, nirgendwo an.
und eines lohnt sich immer, für seine Überzeugung zu streiten.
Streiten im Sinne von Worten, Wortegefechten, Argumenten, Ideen, Visionen und eines liegt mir am Herzen, Gerechtigkeit, Freiheit, Frieden, ….3 Grundpfeiler einer Gesellschaft, einer Gemeinschaft, einer offenen, ehrlichen Zivilgesellschaft, und Gerechtigkeit impliziert bei mir noch:
Menschlichkeit, Menschenwürde, Chancengleichheit, Fairness, …., Fairtrade, …., gerechtere Verteilung.“

Ich bin überzeugt davon, dass wir GEMEINSAM, die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, bewerkstelligen werden, lösen werden, im Sinne einer offenen, ehrlichen, …., Gemeinschaft, Gesellschaft, Zivilgesellschaft.

Gott zum Gruße
LG
harald matschiner

Ps.: Wenn Sie sich wundern, bzw. fragen, warum ich „Gott zum Gruße“ schreibe, dann hier mal die einfache Erklärung, die einfache Antwort:
Ich bin freier Christ , und ich definiere das mal so:
Ein freier Christ, ist ein Mensch, der glaubt an Gott, den Schöpfer, die Schöpfung, Jesus Christus, den Erlöser, den heiligen Geist, meidet Kirchen, Macht, Dogmen, und hat eine innige, herzliche, …, freundschaftliche Beziehung zu Gott.

Können Sie damit leben?
Nun, ich kann, DANKE.

Read Full Post »

Older Posts »